Springe zum Inhalt →

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Generell gelten die bei Betreuungsbeginn unterzeichneten Vereinbarungen und Verträge. Darüber hinaus sind die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wirksam.

1. Allgemeines

1.1 Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns Sakuras Tierbetreuung, Frau Sakura Sattler, Rohdesdiek 32-42, 44357 Dortmund und Ihnen. Sollten Sie entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen verwenden, wird diesen hiermit ausdrücklich widersprochen.

1.2 Vertragsvereinbarung
Vertragssprache ist deutsch.

1.3 Vertragsschluss
Der Vertragsschluss findet individuell durch einen schriftlichen Betreuungsvertrag statt.  Mit Ihrer Unterzeichnung kommt der Vertrag zustande und Sie erkennen diese AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) an und sind mit ihnen einverstanden.

 

2. Betreuung

Die Betreuung wird von uns ordnungsgemäß durchgeführt. Allen unseren Mitarbeitern ist das Betreten Ihrer Räumlichkeiten während der Betreuungszeiten uneingeschränkt gestattet. Wir verpflichten uns, die Betreuung zuverlässig durchzuführen, die uns anvertrauten Tiere nach bestem Wissen und Gewissen zu versorgen und Ihre Privatsphäre zu wahren. Die Betreuungen erfolgen während unserer Geschäftszeiten. Diese sind Mo-So von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Eine Betreuung außerhalb dieser Zeiten kann nach Absprache gegen Aufpreis gebucht werden.

Bei Katzen: Aus Sicherheitsgründen werden Fenster von uns nur während unserer Anwesenheit geöffnet (z.B. zum Lüften). Kippfenster ohne Katzenschutz werden auch dann von uns geschlossen, wenn Sie diese geöffnet hinterlassen wurden.

 

3. Zahlung

Der Zahlungsbetrag richtet sich nach der im Betreuungsvertrag vereinbarten Vergütung. Die Bezahlung für die vereinbarte Tierbetreuung erfolgt per Vorkasse zum in der Rechnung genannten Datum oder spätestens am ersten Betreuungstag. Sollte unsere Forderung gar nicht oder verspätet von Ihnen gezahlt werden, geraten Sie in Zahlungsverzug.  Bei Zahlungsverzug sind wir dazu berechtigt, Verzugszinsen zu fordern.

Allgemein gelten zusätzlich folgende Sonn- & Feiertagszuschläge:
Sonntage: Zuschlag 25 % / pro Besuch
Feiertage: Zuschlag 50 % / Besuch

Sollten wir einer kurzfristigen oder ungeplanten Anfrage zustimmen, erlauben wir uns ggf. einen Aufschlag von 35 % auf den Betreuungspreis zu erheben. Über diesen Aufwands-Aufschlag werden Sie vor der Buchung informiert.

Die vereinbarten Betreuungstermine (per E-Mail, SMS, Whatsapp und telefonisch) sind stets verbindlich. Dies gilt auch für den Schlüssel Hol- und Bringservice.
Bei Rücktritt oder Stornierung der Buchung gelten für Sie folgende Stornierungsgebühren (Verdienstausfall):
Stornierung innerhalb von 14 Tagen: 25% der vereinbarten Summe
Stornierung innerhalb von 7 Tagen: 50% der vereinbarten Summe
Stornierung innerhalb von 48 Stunden: 75% der vereinbarten Summe
Bereits laufende Betreuungen, die verkürzt werden: 100% der vereinbarten Summe
Nicht rechtzeitig oder gar nicht abgesagte Betreuungen werden voll in Rechnung gestellt.

Von den Stornierungsgebühren ausgenommen ist der Todesfall Ihrer Tiere sowie des Halters.
Änderungen und Zeitverschiebungen sind uns unverzüglich mitzuteilen.
Die Stornogebühren sind als sofortige Zahlung per Überweisung fällig.

 

4. Ausfall & Rücktritt 

Sollte es uns nicht möglich sein, eine bereits von Ihnen gebuchte Betreuung aus wichtigem Grund anzutreten, z.B. aufgrund eines Unfalls oder höherer Gewalt, aber auch bei falschen Angaben Ihrerseits, besteht für Sie kein Anspruch auf Erfüllung des Vertrages oder auf einen Schadensersatz. Wir sind bemüht, einen Ersatz Betreuer zu stellen. Bereits geleistete Zahlungen werden an Sie zurück erstattet, sollte die Betreuung in keiner Weise ausgeführt werden können.

Wir behalten uns ebenfalls vor, vom Vertrag / einer gebuchten Betreuung zurückzutreten, wenn Ihr Tier / Ihre Tiere am Tag des Betreuungsbeginn Krankheiten / einen Parasitenbefall aufweist/aufweisen, die andere zu betreuenden Tiere gefährden würden. Es besteht für Sie in diesem Fall kein Anspruch auf Erfüllung des Vertrages oder auf einen Schadensersatz. Bereits geleistete Zahlungen werden an Sie zurück erstattet.

 

5.Haftung

Für alle von Ihren Tieren verursachten Schäden (Sachschäden, Personenschäden und Vermögensschäden) haften Sie als Tierhalter jederzeit. Wir haften nicht bei Unfällen von Katzen-Freigängern sowie bei Schäden, die auf Grund ungesicherter Gehege, Balkone und Terrassen entstehen. Bei Einbruch, Diebstahl und Vandalismus in Ihrer Wohnung / in Ihrem Haus übernehmen wir ebenso wenig Haftung, wie bei Schäden an Pflanzen / Blumen und Tieren Ihres Haushalts. Hierzu zählen wir auch das Abhandenkommen (z.B. bei Katzen-Freigängern), Erkrankungen und der Tod Ihrer Tiere. Wir haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung oder einer vorsätzlichen Pflichtverletzung von uns beruhen sind davon nicht erfasst.

Es besteht kein Anspruch auf eine exakte Betreuungszeit und eine exakte Betreuungsdauer. Wir sind bemüht die vorgegebenen Zeitfenster einzuhalten. Ein rechtlicher Anspruch auf diese Zeiten besteht jedoch nicht.

Wertgegenstände, persönliche Unterlagen, Schmuck und Bargeld müssen unzugänglich aufbewahrt werden (z.B. in einer verschlossenen Schublade, in einem Schrank oder Tresor). Im Falle eines Einbruchs sind wir berechtigt diesen der Polizei zu melden. In Fällen wie einem Wasserrohrbruch oder Brand sind wir berechtigt, einen Handwerker-Notdienst bzw. die Feuerwehr zu informieren. Die dabei entstandenen Kosten sind von Ihnen zu tragen. Sollte ein solcher Notfall eintreten, wird das weitere Vorgehen, soweit es möglich ist, vorab mit Ihnen abgestimmt.

Ausgehändigte Schlüssel werden bis zur Rückgabe von uns bestmöglich verborgen aufbewahrt. Die Schlüssel werden ausschließlich genutzt, um die vereinbarte Betreuung durchzuführen. Sie sind damit einverstanden, dass die Schlüssel an den jeweiligen Teamkollegen weitergegeben werden, der die Betreuung durchführt. Die Haftung für den Verlust des Schlüssels wird beschränkt auf Fälle grober Fahrlässigkeit und des Vorsatzes unsererseits. Die Haftung für Diebstahl aus der Wohnung von allen unseren Mitarbeitern sowie die Haftung bei höherer Gewalt ist insoweit ausgeschlossen.

Bei Beratungen: Wir geben keine Garantie oder Erfolgsaussichten bei Beratungen, es handelt sich lediglich um Empfehlungen.

Sie versichern uns, dass Ihre Tiere keine ansteckenden Krankheiten haben sowie Parasitenfrei sind. Gegenteiliges oder bekannte Krankheiten wurden uns vorab mitgeteilt und beim jeweiligen Tier im Vertrag angegeben. Auch später entdeckte ansteckende Krankheiten oder ein Parasitenbefall werden von Ihnen unverzüglich an uns gemeldet. Sollte trotz Zusicherung, dass Ihre Tiere gesund und parasitenfrei sind, festgestellt werden, dass Ihre Tiere ansteckende Krankheiten oder Parasiten haben, werden mögliche Kosten aus Folgeschäden von Ihnen übernommen.

 

6. Datenschutz

6.1 Allgemeines
Von uns im Rahmen des Vertragsschlusses und der Vertragsabwicklung erhobene und verarbeitete personenbezogene Daten dienen ausschließlich der Vertragsbegründung, inhaltlichen Ausgestaltung, Durchführung oder Abwicklung des Vertragsverhältnisses (Art. 6 I b DSGVO). Sie werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Eine Verwendung personenbezogener Daten erfolgt somit nur im notwendigen Umfang oder sofern wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind oder, wenn nötig, um eine missbräuchliche Verwendung entgegen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in rechtmäßiger Weise zu unterbinden.

6.2 Speicherung
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nach der Beendigung des Zwecks, für welchen die Daten erhoben wurden, nur solange, wie dies auf Grund der gesetzlichen (insbesondere steuerrechtlichen) Vorschriften erforderlich ist.

6.3 Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

6.3.1 Auskunft
Sie können von uns eine Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und soweit dies der Fall ist haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO genannten weiteren Informationen.

6.3.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und können gemäß Art. 16 DSGVO die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.

6.3.3 Recht auf Löschung
Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet diese unverzüglich zu löschen, insbesondere sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung Ihrer Daten stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung unserer Rechtsansprüche erforderlich sind.

6.3.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

  • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und wir daher die Richtigkeit überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen
  • wir die Daten nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben, und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

6.3.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und die Verarbeitung bei uns mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

6.3.6 Widerrufsrecht
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

6.3.7 Allgemeines und Beschwerderecht
Die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie grundsätzlich kostenlos. Sie haben das Recht sich bei Beschwerden direkt an die für uns zuständige datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde zu wenden.

6.4 Verantwortliche Stelle / Kontakt zum Datenschutz
Zur Kontaktaufnahme bezüglich des Datenschutzes können Sie sich gern an uns unter Verwendung der nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten wenden. Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:

Sakuras Tierbetreuung
Frau Sakura Sattler
Rohdesdiek 32-42
44357 Dortmund

E-Mail: info@sakuras-tierbetreuung.de
Telefon: 0163-7018094

 

7. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen / Änderungsvorbehalt

Wir sind berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern, soweit dies aus triftigen Gründen durchzuführen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Änderung werden wir Sie unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen / betreffenden Klauseln an die uns zuletzt bekannte E-Mail-Adresse informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn Sie nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung uns gegenüber in Schrift- oder Textform widersprechen.

 

8. Schlussbestimmungen

8.1 Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird unser Geschäftssitz vereinbart, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind oder sofern Sie keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland haben.

8.2 Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Kunden entgegenstehen, gilt deutsches Recht als vereinbart.

8.3 Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.