Zum Inhalt springen →

Gefahr für Katzen: Handy-Ladekabel

Handy-Ladekabel sind eine Gefahr für Katzen!

Wusstest Du, dass Handykabel, die in der Steckdose verbleiben, ein Brandrisiko darstellen?

Viele Menschen stöpseln ihr Handy-Ladegerät, Tablet- oder Laptop-Netzteil, nach dem Aufladen nicht aus, sondern belassen es unbenutzt in der Steckdose.

Wenn ich ein solches Kabel während meinen Betreuungen entdecke, ziehe ich den Stecker aus der Steckdose – also bitte nicht wundern 😉

Warum mache ich das?

1) Ein Netzteil kann überhitzen. Es droht Brandgefahr! 🙀
Das gilt besonders für billige und/oder defekte Geräte. Das Risiko, dass ein Feuer wegen so etwas entsteht und die Katzen in Gefahr bringt, möchte ich nicht erleben.

2) Das Handy-Ladekabel verbraucht Strom, auch wenn kein Handy angeschlossen ist. Vor allem ältere Netzteile oder Handy-Ladegeräte aus Nicht-EU-Ländern sind kleine, unnötige Stromfresser.

3) Es gibt Katzen, die an Kabeln kauen. Diese Gefahr möchte ich so gut es geht minimieren. Schlimm ist es, wenn auf dem Kabel Strom fließt.

 

Auch wenn es heißt, dass bei modernen Ladekabeln vermutlich keine Brandgefahr besteht – ich gehe auf Nummer sicher. Und Strom sparen sollten wir sowieso alle unbedingt 🙂

Handy-Ladekabel & Co sind eine unnötige Gefahr für Katzen!

Deine Katzen und ich sind uns daher einig: Ladegerät, egal von welchem Gerät, nicht permanent in der Steckdose lassen! ♥️
Alternativ: Steckdosenleiste mit Kippschalter* oder Steckdosenadapter mit Schalter* nutzen. Auch hier am besten auf hochwertige Produkte setzen.

 

Du hast noch Fragen? Gerne stehe ich Dir zu Verfügung.

Alles Liebe,

Sakura

 

 

 

 

*Alle mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Affiliate-Links stellen eine Empfehlung dar, wo Du das entsprechende Produkt kaufen kannst. Ich nutze Affiliate-Links, um ein bisschen für meine Blog-Arbeit belohnt zu werden.

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentare sind geschlossen.