Zum Inhalt springen →

Der richtige Futternapf für Katzen

Der optimale Futternapf für Katzen ist….

aus Keramik oder Glas! So viel schonmal direkt zum Material. 🙂

Näpfe aus Plastik, Alu, Metall oder Stahl sind nicht geeignet, da sie den Geruch und Geschmack des Fütters verändern können. Das mögen manche Samtpfoten nicht.

Besonderer Hinweis zu Plastiknäpfen: Bei Plastik kommt hinzu, dass darin in der Regel Weichmacher enthalten sind. Plastik lässt sich zudem schlechter reinigen. In den Kratzern im porösen Material fühlen sich Bakterien und Keime sehr wohl. Plastiknäpfe sind also regelrechte Bakterienschleudern.
Dies wiederum kann bei Katzen die Hauterkrankung “Kinnakne” (feline Akne) auslösen. Denn eine übermäßige Anzahl von Bakterien sind ein nachgewiesener Faktor bei der Ursache und dem Risiko für Kinnakne. Plastik kann also die Gesundheit unserer Miezekatze beeinträchtigen. Daher lieber keine Plastiknäpfe für Katzen verwenden!

 

♥ Die beste Wahl ♥

Keramik oder Glas sind wirklich die beste Wahl bei Futternäpfen. Sie verändern den Geruch und Geschmack des Futters nicht und lassen sich sehr gut reinigen. Du kannst auch Porzellan verwenden. Ich bevorzuge Keramik, da Porzellan für mich immer irgendwie zu fragil und fein wirkt. Keramik erscheint mir massiver.

Ein weiterer Vorteil von Keramik ist, dass es ein schwereres Material ist, sodass der Napf beim Essen nicht hin- und herrutscht. Sollte der Napf trotzdem rutschen, empfehle ich rutschfeste Stopper auf der Unterseite zu befestigen.

Für welches Material du dich auch entscheidest: Reinige alle Näpfe mindestens einmal täglich gründlich. Dadurch kannst Du die Keimbelastung möglichst niedrig halten.

 

Welche Größe und Form hat der richtige Futternapf für Katzen?

Frisst Deine Katze brav aus dem Napf oder schnappt sie sich das Futter lieber um es davor zu essen? Angelt sie ihr Futter regelrecht aus dem Napf?
Katzen sind wie alle Lebewesen Individuen. Sie haben alle unterschiedliche Fressverhalten und Vorlieben. Hier sollte man also schauen, wie seine Katzen frisst und welche Größe und Form daher passt.

Allerdings sind meiner Meinung nach die gängigen Näpfe, die man im Fachgeschäft bekommt, nicht für Miezen geeignet. Auch wenn sie oft sehr niedlich aussehen, haben sie meistens nicht nur ein suboptimales Material, sie sind vor allem zu klein und zu tief. Dadurch müssen unsere Katzen ihren Kopf dann sehr stark in das Gefäß stecken. Meistens ist links und rechts überhaupt kein Platz mehr vorhanden. Der Kopf steckt schon fast fest. Das muss nicht sein.

Zudem gibt es viele Katzen, die es nicht mögen, wenn ihre Schnurrhaare beim essen an den Napfrand stoßen. Das ist auch verständlich, denn die Schnurrhaare sind mit zahlreichen Nervenenden verbunden. Für Katzen sind ihre Schnurrhaare überlebenswichtig und stellen ein wichtiges Tool für ihren Tast- und Navigationssinn da. Sie sind daher sehr empfindlich und das Anstoßen am Napf kann sogar schmerzhaft sein.

Optimal sind:

  • größere, flachere Näpfe
  • aus Keramik oder Glas
  • Mindestens 15 cm Durchmesser
  • Oval oder Rund (bei eckigen Näpfen bleiben Futterreste hängen)
  • mit einer glatten Oberfläche.

Am Ende dieses Artikels findst Du meine Produkttipps 🙂

 

Wie viele Näpfe braucht eine Katze?

Jede Katze braucht ihren eigenen Napf! Warum das so ist, erfährst Du hier.

 

Der ideale Futterplatz für Katzen

Der richtige Ort für den Futternapf bzw. die Näpfe sollte ruhig und angenehm für die Katze sein.

Nicht in der Nähe der Toilette und nicht mittem in einem Zimmer, wo man ständig eng an der Katze vorbei muss. Die Katze sollte beim Fressen ihre Ruhe und Sicherheit haben.
In einem Mehrkatzenhaushalt empfehle ich, die Katzen nicht direkt nebeneinander zu füttern. Besser sind hier Futterplätze weit von einander entfernt. Am besten so, dass sich die Katzen dabei nicht in die Augen blicken können und so aufgestellt, dass sie eine Wand im Rücken haben. Das führt zu mehr Gelassenheit beim Fressen.

Zudem bitte das Wasser nicht neben dem Futternapf aufstellen!
Katzen trinken instinktiv nicht gerne dort, wo sie fressen (und umgekehrt). Es gibt sogar eine Studie, die zeigt, dass Katzen Wasser bevorzugen, das entfernt vom Futternapf steht. Genaueres zu dem Thema habe ich hier zusammengefasst.

Wie viel Wasser Deine Katze trinken solltest, erfährst Du hier.

 

Sollten Katzen erhöht fressen?

Ob ein Futternapf erhöht sein muss oder nicht, kannst du selbst entscheiden.
Es gibt hierfür keine aussagekräftigen Studien. Vor allem, wenn man sich Katzen in der Natur beim Fressen ansieht, stellt man fest, dass sie ihre Maus nicht auf einen erhöhten Platz legen um sie zu fressen. Die Beute wird direkt vom Boden verzehrt. Aber für alte Katzen und für Katzen, die an Arthrose leiden, kann ein erhöhter Futternapf angenehmer sein!

Beim Schlingen kann ein erhöhter Futterplatz sogar helfen, weil Katzen dadurch häufig langsamer fressen.

Du hast eine Mieze, die ihr Futter ganz schnell in sich hinein schaufelt? Dann schau mal hier. Dort findest Du einige hilfreiche Tipps.

 

 

 

Der richtige Futternapf für Katzen – Meine Produkttipps:

Lucky-Kitty Katzennapf aus Keramik: Ein großer, flacher Napf mit ausreichend Platz und einem durchdachten Design. Es gibt den Napf in zwei Größen: Größe M* (∅ 18cm) und Größe L (∅ 27cm)

Trixie-Napf für kleines Geld: Keramiknapf* mit niedrigem Rand in einer guten Größe (∅ 18cm).

Trixie-Keramikteller für kleines Geld: Ovaler Keramikteller in einer guten Größe (L 18 × B 15 cm)

Sure Pet Futterautomat mit Keramiknäpfen. Den Automat bekommst Du hier* – die dazu passenden Keramikschalen hier. Es gibt den Futterautomat mit Mikrochiperkennung* (sinnvoll für einen Mehrkatzenhaushalt, damit auch wirklich die Katze frisst, was sie fressen soll oder für Medikamentengabe) und ohne – dafür mit luftdichter Abdeckung* die sich mithilfe eines Bewegungssensors öffnet und schließt.

 

 

 

 

Du hast noch weitere Fragen?

Gerne stehe ich Dir zu Verfügung.

Alles Liebe,

Sakura

 

[WERBUNG! Dieser Blog Beitrag spiegelt meine Meinung und Erfahrung wieder. Ich werbe aus Überzeugung für Produkte und Seiten anderer Unternehmen. Ich habe weder für die Produkttests noch für die Verlinkungen zu Drittanbietern Geld oder eine anderweitige Bezahlung erhalten.

*Alle mit Sternchen gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für Dich verändert sich der Preis nicht.]

 

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentare sind geschlossen.