Springe zum Inhalt →

Katzenklo – wie viele brauchen Katzen?

Katzenklo, oh Katzenklo

Ein Katzenklo & und eine Katzentoilette gehören in jeden Haushalt.
Doch: Wie viele Toiletten pro Katze? Welche ist eigentlich die richtige Anzahl an Katzentoiletten?
Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach:
Immer eine Katzentoilette mehr als man Katzen hat 🐱

Bei einer Katzen sind dies 2 Toiletten und bei 2 Katzen sollten es am besten 3 Toiletten sein.

Warum reicht nicht nur ein Katzenklo?

Im Gegensatz zu uns Menschen trennen Katzen ihre Geschäfte gerne.
Wusstest Du, dass Katzen ungerne Urin und Kot an demselben Platz absetzen?
Dies wurde in der Natur und unter Freilaufbedingungen festgestellt. Ein Grund dafür ist die Hygiene, die Katzen sehr wichtig ist.

In der Katzenpsychologie sagt man, dass immer ein Katzenklo mehr, als man Katzen im Haushalt hat, vorhanden sein sollte. Die Katzentoiletten sollten nicht unmittelbar nebeneinander stehen, da sie sonst von den Fellnasen als eine Toilette angesehen werden.

Offene Toilette statt Katzenklo mit Deckel

Katzenpsychologen und wir raten, dass die Toiletten komplett offen sind. In geschlossenen Toiletten staut sich schnell der Geruch und die feinen Katzennasen müssen sich in konzentrierten Ammoniakdämpfen aufhalten. Die Luftzirkulation findet bei Hauben + Eingangsklappen nicht statt.

Katzen fühlen sich in geschlossenen Toiletten zudem oftmals eingeengt und gefangen. In der Natur sind Katzen keine Höhlenpinkler, sondern bevorzugen große, freie Flächen.
Katzenklo-Türen (Schwingtüren) sind oft ein Hindernis für Katzen. Es ist besser, wenn der Zugang zur Toilette frei ist.

Geschlossene Katzenklos sind auf die Wünsche von uns Menschen zugeschnitten. Denn wir möchten ja so wenig wie möglich mit dieser „unschönen Angelegenheit“ zu tun haben. Doch Katzen sind keine Höhlenpinkler und müssen sich in Haubentoiletten mit Tür ganz schön verrenken. Wir haben schon Katzen gesehen, die sich in die klassischen, geschlossenen Katzentoiletten richtig reinzwängen mussten 😟
Keine Angst – offene Toiletten riechen nicht, wenn man sie regelmäßig reinigt und eine gute Streu wählt.

 

Die Größe machts…

Wichtig ist auch, dass die Katzentoiletten schön groß sind.
Die Mindestmaße von 55 x 45 x 20 cm sollten nicht unterschritten werden, empfehlenswert sind mindestens 55 x 70 x 25 cm (BxTxH). Am besten achtest Du darauf, dass vorne ein niedriger Einstieg und hinten ein hoher Rand vorhanden ist. So sollte auch nichts daneben gehen.

Unser Tipp [unbezahlte Werbung – es spiegelt lediglich unsere Erfahrung wieder]:
Trixie Katzentoilette Primo L mit Rand oder Europet Katzentoilette Space L

Mit diesen beiden Toiletten kannst Du nichts falsch machen.

 

„Aber meine Katzen hatten noch nie Probleme mit nur einer Toilette“

Katzen sind unglaublich kompromissbereit – leider nehmen wir Menschen das oft nicht wahr.
Wenn Katzen keine andere Wahl haben, fügen sie sich ihrem Schicksal und benutzen die Toilette, die sie zur Verfügung haben…schließlich sind Katzen sehr reinliche Tiere. Sie fühlen sich mit nur einer Örtlichkeit oder einen zu kleinen Toilette aber nicht wohl. Das zeigen sie häufig nicht, aber im schlimmsten Fall kann es irgendwann (auch nach Jahren erst) passieren, dass Katzen woanders hinmachen und es dann somit zu Protestpinkeln / Koten kommt.

Du möchtest, dass es Deinen Katzen gut geht?
Über die richtige Toiletten und die perfekte Einstreu freut sich Deine Katze. Biete Deinen Katzen unbedingt mehrere Toiletten an. Optimal ist es die Toiletten auf unterschiedlichen Ebenen, wenn nicht vorhanden, in unterschiedlichen Räumen aufzustellen.

Der Platz der Toiletten sollte gut gewählt sein. Nicht bei den Futternäpfen! Sicherheit und Ruhe ist für Katzen wichtig. Auch wir Menschen möchten unsere Geschäfte gerne an stillen Örtchen verrichten. Daher sollte man die Toiletten mit Bedacht platzieren.

Die (bitte duftfreie!) Streu in den Katzentoiletten sollte immer schön hoch (ca. 5-8 cm) eingefüllt sein, damit die Katzen alles gut verscharren können. Katzen müssen buddeln und scharren können.

Lange Rede, kurzer Sinn. Hier die Zusammenfassung:
• Immer eine Katzentoilette mehr als man Katzen hat (Bei 2 Katzen = 3 ; 3=4 usw.)
• Große Katzentoiletten ohne Haube/Deckel verwenden, da sich sonst der Geruch anstaut
• Katzentoiletten an ruhigen, sichtgeschützten Stellen platzieren (Nicht beim Futter!)
• Bestmöglich in unterschiedlichen Räumen aufstellen
Duftfreie Streu nutzen
• Regelmäßig Reinigen (mit Naturreinigern, also ohne Parfüm etc.)

Wir haben die Lösung

Und hier noch unsere Lösungsvorschläge für diverse Gründe, die manche Katzenhalter zur Haubentoilette greifen lassen:

Grund: Meine Katze pinkelt daneben
Ursache: Toilette zu klein, Katze trifft nicht.
Lösung: Größere Toilette (Unsere Empfehlungen siehe oben)

 

Grund: Ich habe einen Stehpinkler als Katze
Ursache: Kein Grund zur Besorgnis, das kommt vor.
Lösung: Eine große Toilette mit hohem Rand. Für Stehpinkler haben sich diese Kisten bewährt. Auf Anfrage gibt es die Kiste auch größer.

 

Grund: Es riecht in der Wohnung, wenn meine Katze auf Toilette war.
Ursache: Selbsterklärend 😉
Lösung: Katzen scharren ihre Geschäfte normalerweise zu. Tun sie dies nicht, hat es oft damit zu tun, dass sie die Toilette schnellstmöglich verlassen möchten (Weil zu klein, zu eng oder zu staubig). Mit der richtigen Einstreu und einer guten Hygiene riecht in der Regel nichts. Bitte schau dazu aber gerne auch in unserem Blog-Artikel „Katzenklo Geruch“ vorbei.

 

Grund: Meine Katze scharrt die ganze Einstreu nach draußen / Meine Katze trägt die Streukörner mit raus.
Ursache: Ein normales Verhalten. Katzen müssen scharren und buddeln dürfen.
Lösung: Eine größere Toilette mit höherem Rand (siehe oben) und eine große Auffangmatte. Mit einem Vorleger in dem die Streu reinfällt und nicht drauf liegen bleibt, bleibt die Streu bei der Toilette. Wir empfehlen dieses Produkt.

 

→ Bitte höre Dir zum Thema ‘Fehlervermeidung bei Katzentoiletten’ unbedingt auch diese tolle und informative Podcast-Folge an.

Du hast noch Fragen? Gerne stehen wir Dir zu Verfügung.

Veröffentlicht in Allgemein

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.